Switch to english language Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns auf LinkedIn

Kampagne zur Bewusstseinsbildung Luftqualität am Arbeitsplatz

Staub in Produktionsstätten stellt ein ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko für die Beschäftigten dar. Obwohl die Gefahren längst bekannt sind, fehlt meist das Bewusstsein dafür in den Betrieben und in der Öffentlichkeit. agado, ifuplan und Zehnder Clean Air Solutions möchten dies mit einer gemeinsamen Kampagne ändern.

Wie wichtig saubere Luft ist, haben wir nicht zuletzt durch die Covid-19 Krise erfahren. Luftverschmutzung betrifft uns alle. Die Diskussionen im öffentlichen Raum konzentrieren sich jedoch vor allem auf Luftqualität im Außenraum, im Rahmen der Pandemie auch auf Luftqualität in Büros, Schulen und Wohnhäusern. In der Tat verbringt der Mensch die meiste Zeit seines Lebens in Innenräumen, ein Großteil davon bei der Arbeit.

Luftqualität am Arbeitsplatz betrifft aber insbesondere die Beschäftigten in der Industrie und verarbeitendem Gewerbe. Diese sind insofern stärker als Verwaltungsmitarbeitende betroffen, als sie an ihrem Arbeitsplatz mehr Staub, giftigen Partikeln und Verschmutzung ausgesetzt sind. Mit rund durchschnittlich 8 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland im verarbeitenden Gewerbe sind wir angehalten, unsere unverzichtbaren Arbeitnehmer:innen zu schützen, die wiederum einen wesentlichen Sektor unserer Wirtschaft am Laufen halten.

In der Öffentlichkeit spielt das Thema Luftqualität in Produktionsstäten jedoch kaum eine Rolle.

Ziele der Kampagne

Um produzierende Unternehmen und Entscheidungsträger:innen aus Politik und Gesellschaft in Deutschland für die Risiken und Chancen der Luftqualität in Produktionsstätten, insbesondere im Zusammenhang mit Stäuben, zu sensibilisieren, führt agado gemeinsam mit ifuplan und Zehnder Clean Air Solution (ZCAS) die Kampagne „Bewusstseinsbildung Luftqualität am Arbeitsplatz" durch.

Sie verfolgt das Ziel, produzierende Unternehmen und Entscheidungsträger:innen aus Politik und Gesellschaft für Risiken und Chancen der Luftqualität in Produktionsstätten in den verschiedenen Branchen zu sensibilisieren und das Thema stärker in der Öffentlichkeit zu bespielen. Dabei thematisiert die Kampagne existierende Mythen und kursierende Fehlinformationen über Luftqualität und Innenraumfilter und stellt diese richtig.

Schritte der Kampagne

Durch Recherchen und Interviews wurde zunächst der Status Quo in Deutschland bzgl. Vorschriften, Maßnahmen sowie der Wahrnehmung und dem existierenden Wissen in Unternehmen analysiert. Die Interviews wurden mit Unternehmen, Branchenverbänden, Genossenschaften und weiteren Stakeholdern verschiedener Branchen der Industrie durchgeführt.

Auf Grundlage des Status Quo wird nun eine Informationskampagne entwickelt, die durch Lösungsansätze und Aktionsideen einen Wandel zu besserer Luftqualität am Arbeitsplatz unterstützt.